Schulordnung

1. Die gesamte Schulanlage sollte nicht als Tummelplatz für vor- oder nachunterrichtliche Aktivitäten angesehen werden. Ein Zeitraum von 15 Minuten ist als Wartezeit auf dem Schulgelände vor dem Unterricht und für das Verlassen der Schulanlage nach Beendigung der Schulstunden angemessen und soll nicht überschritten werden.

2. In der Regel warten die Schüler vor Unterrichtsbeginn vor dem Schulhaus, bis sie abgeholt werden. Dasselbe gilt für die große Pause. Je nach Wetterlage entscheidet die Aufsicht, ob ein Aufenthalt im Schulgebäude angebracht ist.

3. Als Abstellplatz für Fahrräder der Viertklässler (nach abgeschlossener Fahrradprüfung) dienen ausschließlich die dafür vorgesehenen Fahrradständer. Die Fahrräder sind abzuschließen. Schüler der Klassen 1 bis 3 dürfen den Schulweg nicht mit dem Fahrrad zurücklegen.

4. Skateboards, Inliner usw. dürfen in der gesamten Schulanlage nicht benutzt werden.

5. Schneebälle und Steine werfen ist nicht erlaubt. Es wurden bereits Kinder verletzt und Fenster beschädigt.

6. Während der Unterrichtszeit, d. h. auch in den Pausen, dürfen die Kinder das Schulgelände nicht verlassen. Die Aufsichtspflicht der Schule erlischt und es besteht kein Versicherungsschutz.

7. Alle Kinder halten sich während der 5-Minuten Pause im eigenen Klassenzimmer auf.

8. Im gesamten Schulgebäude sollen sich die Kinder rücksichtsvoll bewegen.

9. Fußball spielen ist nur auf dem Sportplatz möglich.

10. Die Schule haftet nicht für Diebstähle.

Turnhalle

1. Beim Betreten der Halle, dem Benützen und Auf und Abbau der Geräte muss eine Lehrkraft anwesend sein.

2. Zum Schutz des Bodens sind nur Turnschuhe mit hellen Sohlen erlaubt.

3. Die Einrichtung der Umkleideräume (Garderobe, Duschen, Toiletten) sind pfleglich zu behandeln.